Der Baby-Dampfgarer: Garen & Mixen im Handumdrehen

Nichts ist so wichtig, als für eine gesunde Ernährung unserer Kinder zu sorgen. Und wahrscheinlich ist auch nichts schwieriger.

Die Verlockung fertige Produkte zu kaufen oder auf Fast Food zurückzugreifen ist so groß wie nie zuvor. In unserer heutigen stressigen Zeit muss es manchmal eben schnell gehen.

Aber was wäre, wenn du gesunde Nahrung für dein Baby von Anfang an ganz leicht zubereiten könntest? Ohne dabei Zeit zu verschwenden oder viel Geld auszugeben?

Die neuen Dampfgarer, speziell zur Zubereitung von Babynahrung, sind genau darauf zugeschnitten!

Damit werden Mütter unterstützt von vornherein alles richtig zu machen und ihren Kindern wichtige Nährstoffe und auch eine gesunde Ernährungsweise schmackhaft zu machen.

Babynahrung – gesund und lecker

Von Geburt an werden Babys mit wertvollen Nährstoffen und Vitaminen versorgt – dazu ist die Muttermilch natürlich auch gemacht. Gerade deshalb gibt es zu Beginn auch nichts Besseres! Mit ca. einem halben Jahr stellen sich die meisten Mütter darauf ein, nun auch Beikost einzuführen.

Nun heißt es, entweder Babynahrung selber zubereiten oder kaufen. Oft sind Eltern nicht so ganz mit den Gläsern aus dem Lebensmittelhandel zufrieden. Viel Zucker, Salz oder andere zwielichtige Inhaltsstoffe machen die Auswahl auch nicht gerade leicht.

Trotzdem erscheint einem auch das Selbermachen als zu aufwendig und ist damit oft keine Option für frischgebackene Mütter.

Nicht jedoch mit einem Baby-Dampfgarer!

Die Zubereitung, die ansonsten sehr aufwendig und lästig ist, wird ganz leicht in 2 Schritten erledigt. Hinzu kommt, dass viele der ersten Nahrungsmittel sich natürlich für den Dampfgarer anbieten, so z. B. Kartoffeln, Karotten, Kürbis aber auch verschiedene Getreidesorten wie Haferflocken, Quinoa oder Reis.

Möchtest du Babynahrung im Dampfgarer zubereiten, gilt es lediglich ein paar Punkte zu beachten.

Achte beispielsweise darauf die gewünschten Zutaten etwas zu zerkleinern und anschließend gut zu pürieren. Es sollten keine harten Stücke mehr übrig bleiben.

Am Anfang solltest du am besten auf bekannte Gemüsesorten zurückgreifen – so gestaltet sich die Eingewöhnung auch leichter. Vorsicht gilt bei den bekannten Allergenen wie z. B. Soja Zitrusfrüchte, Nüsse usw.

Wie funktioniert der Baby-Dampfgarer?

Der größte Vorteil eines Dampfgarers ist, dass zwei lästige Tätigkeiten erleichtert werden und sogar im gleichen Behälter erledigt werden können. Oftmals kann sogar im gleichen Behälter gegart und püriert werden.

Unsere Empfehlung:
Bild: Philips Avent 2-in-1 Dampfgarer

Philips Avent 2-in-1 Dampfgarer

Du willst selber gesunde Babynahrung zubereiten? Nichts leichter als das! Mit diesem Kombigerät von Philips schaffst du das in zwei einfachen Schritten!

Die Zubereitung des Breis benötigt dabei zumeist nicht mehr als 25 Minuten und ist sehr einfach:

  • Die gewünschten Zutaten klein schneiden und in den Garer geben.
  • Nach ca. 15 Minuten ist alles gar! Eine Gartabelle mit den entsprechenden Zeiten findet sich im Internet oder in der Beschreibung des Geräts.
  • Während des Garens hast du Zeit dich um andere (wichtige) Dinge zu kümmern. Egal ob du mit deinem Baby spielst oder andere Arbeiten erledigst – du hast sicher Besseres zu tun!
  • Der Dampfgarer schaltet sich nach der eingestellten Zeit automatisch aus.
  • Danach erfolgt das Mixen – bei den meisten Geräten kann der Behälter einfach umgedreht und wieder befestigt werden! Sozusagen werden im Handumdrehen die Lebensmittel zerkleinert!

Die Konsistenz der Nahrung kann durch Einstellung der Entwicklungsstufe selber bestimmt werden. Somit können auch noch Mahlzeiten für etwas ältere Kinder zubereitet werden.

Du fragst dich wieso überhaupt Dampfgaren?

Durch die schonende Zubereitung mit dem Dampfgarer bleiben mehr Nährstoffe und Vitamine erhalten. Beim gewöhnlichen Kochen werden diese nicht selten durch die hohen Temperaturen zerstört oder vom Wasser ausgewaschen.

Auf diese Dinge solltest du unbedingt achten!

  • Immer zuerst die Verträglichkeit testen!
  • Am besten gleich größere Mengen des Breis zubereiten, die dann über einen längeren Zeitraum hinweg aufbewahrt werden können.
  • Auf Sauberkeit achten! Ist besonders bei den ganz Kleinen enorm wichtig!

Tipps zum Zubehör

Ein weiterer toller Faktor beim Dampfgarer für Babys ist das erhältliche Zubehör. Einige Hersteller bieten sogar Behälter zum Einfrieren bzw. zur Aufbewahrung im Kühlschrank an. Außerdem gibt es Löffelchen und Tellerchen.

Unsere Empfehlung
Bild: Gefrierform Babynahrung
Gefrierform Babynahrung

Eine praktische Gefrierform, wie gemacht zum Einfrieren von Babynahrung! Dazu gibt’s ein gratis Rezept E-Book!

weitere Details anzeigen

Für besonders kleine Portionen ganz zu Beginn eignen sich auch spezielle Gefrierformen (ähnlich den Eiswürfeln) für den Babybrei. Sind die Portionen gefroren, können sie entweder in den Schalen gelassen oder in einen größeren Behälter umgepackt werden.

So kannst du auch über längere Zeit auf den tollen Brei zurückgreifen. Alles, was du dabei tun musst, ist daran zu denken, den Brei rechtzeitig aufzutauen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dein Feedback hilft uns gute Artikel und Themen anzubieten. Bitte nimm dir ein paar Sekunden Zeit um zu voten!
Vielen Dank für deine Hilfe!