Gemüse aus dem Dampfgarer

Gemüse im Dampfgarer zubereiten – eine Anleitung

  • Name Brokkoli
  • Menge
  • Gardauer 20 Minuten

Wer noch nie Gemüse im Dampfgarer zubereitet hat, weiß nicht, wie Gemüse wirklich schmeckt. Das kannst du dir nicht vorstellen? Probier es aus! Du wirst nicht enttäuscht sein.

Das Geheimnis gesunder Ernährung kennen wir im Grunde eigentlich alle und es ist ganz einfach. Wir sollten mehr frisches Gemüse und Obst essen und gleichzeitig versuchen, den Anteil an Fetten und Zucker zu reduzieren.

Natürlich trägt ausreichend Bewegung und Sport auch einiges dazu bei. Trotzdem liegt in unserer Ernährungsweise ein großer Schatz vergraben: Hier kann du auch ganz einfach etwas bewirken.

Der größte Vorteil von Gemüse liegt vor allem in der Verschiedenartigkeit. Es gibt unzählige Arten von frischem Gemüse, man könnte sich also theoretisch fast nur so ernähren.

Unsere Empfehlung
Bild: Dampfgaren: Modernes Kochen für die ganze Familie
Dampfgaren: Modernes Kochen für die ganze Familie

Dieses Kochbuch für den Dampfgarer lieferte mehr als nur einen kreativen Anstoß! Viele köstliche Rezepte aus den verschiedenen Bereichen machen den Umgang mit dem Dampfgarer leicht!

weitere Details anzeigen

Egal ob Sommer oder Winter – es ist für jeden etwas dabei! Während die verschiedenen Kohlsorten, Möhren, Lauch, Steckrüben, rote Beete Chicorée und Kürbissorten eher im Winter verzehrt werden, passen Kartoffel, Karotten, Kichererbsen, Gurken, Bohnen, Blumenkohl und Brokkoli eher in die warmen Sommermonate.

Gemüse im Dampfgarer zubereiten

Die meisten Gemüsesorten werden auch beim gewöhnlichen Kochprozess unter Beigabe von Wasser zubereitet. Das ist der Grund, warum sich Gemüse besonders gut für den Dampfgarer eignet.Gemüse aus dem Dampfgarer

Hier werden die speziellen Eigenschaften von Gemüse besonders gut unterschützt und das Beste heraus geholt. Da von den gesunden Inhaltsstoffen und den tollen Farben im Dampfgarer auch mehr übrig bleibt, ist diese Art der Essenszubereitung auch gesünder.

Ein weiterer Pluspunkt des Garens liegt in der Vereinfachung der Zubereitung. Denn oftmals muss das Gemüse lediglich vorbereitet (schneiden, schälen, entkernen, usw.) werden. Alles andere erledigt der Dampfgarer.

Zubereitung in 4 einfachen Schritten

  1. Gemüse waschen, schälen und schneiden
    Zuallererst sollte das Gemüse bestmöglich vorbereitet werden. Dazu zählt neben dem gründlichen Abwaschen auch das Zuschneiden, Schälen oder Entkernen. Passende Werkzeuge erleichtern diesen Vorgang deutlich.
    Tipp Praktisch sind hier beispielsweise ein Sparschäler, eine Reibe oder gute Messer.
  2. Gemüse in den „passenden“ Behälter geben
    Am besten wird das Gemüse nun in eine (oder auch mehrere) gelochte Garschalen gegeben. Auf diese Weise werden sich zwar oft auch die verschiedenen Aromen etwas mischen, das ist aber im Grunde kein großes Problem.
  3. Garen
    Als nächstes wird der Dampfgarer eingeschaltet. Achte darauf, zuerst das Wasser in den Wassertank zu füllen.
    Viele Gargeräte verfügen über ein voreingestelltes Programm für Gemüse. Im Zweifelsfall hältst du dich am besten an die mitgelieferte Gartabelle oder du wirfst einen Blick auf unsere! :-)Trotzdem kann es in puncto Garzeit zu großen Unterschieden zwischen den Geräten kommen. Deshalb ist selbstständiges Ausprobieren immer noch der ausschlaggebende Faktor.
    Tipp Wenn du nachsehen willst, ob das Gemüse bereits gar ist, sei vorsichtig! Der entweichende Dampf ist heißer als man glaubt!
  4. Anrichten
    Ist die Garzeit abgelaufen, kannst du das Gerät ausschalten und das Ganze noch einige Minuten abkühlen lassen. Nimm dann das Gemüse am besten mitsamt der Garkammer aus dem Gerät. (Achtung der Dampf kann immer noch sehr heiß sein!) Anschließend kannst du das Gemüse wie gewünscht anrichten. Gewürze oder Soßen passen gut zu den verschiedenen Sorten.
    Tipp Sei vorsichtig beim Würzen! Das Gemüse schmeckt aus dem Dampfgarer nämlich ohne Würzmittel schon recht intensiv!

Gemüse im Dampfgarer – wie lange garen?

Bevor man sich beim Dampfgaren einfach blind auf die Gartabelle oder irgendwelche Rezepte verlässt, sollte man auch etwas Zeit investieren und seinen Dampfgarer kennenlernen.

Wie bereits erwähnt, tun sich hier große Unterschiede je nach Art des Dampfgarers auf. Aber auch innerhalb der Standgeräte benötigen nicht alle Dampfgarer gleich lang, um beispielsweise Spargel perfekt zuzubereiten.

Zudem spielen hier auch die verschiedenen Vorlieben der Genießer am Tisch eine Rolle. Manch einer mag den Spargel am liebsten so weiß, dass er im Mund zerfällt und andere finden er muss zumindest noch etwas Biss haben.

Tipp Probier selber aus, wie dein Dampfgarer tickt! Nimm Garzeiten nur als Anregungen und probier einfach aus was dir am besten schmeckt. Mit der Zeit wird dir das leicht fallen. Aber Achtung: Verbrenn dich nicht!

Die folgende Liste bezieht sich auf unseren Dampfgarer (Philips HD9140/91!) und nur auf frische Gemüsesorten. Für tiefgekühlte Produkte wird es in einiger Zeit eine extra Kategorie geben. Sie beinhaltet die für uns geeigneten Zubereitungszeiten für Gemüse.

Name Menge Garzeit Sonstiges
Blumenkohl 200 Gramm 20 Minuten in Röschen teilen
Maiskolben 2 Stück 25 Minuten
Grüne Bohnen 200 Gramm 25 Minuten
Kartoffeln 200 Gramm 20 Minuten in Würfel schneiden
Erbsen 150 Gramm 20 Minuten
Karfiol 1 Stück 20 Minuten kommt auf die Größe an
Fenchel 1 Stück 20 Minuten klein schneiden
Lauch 1 Stange 25 Minuten klein schneiden
Paprika 1 Stück 15 Minuten
Pilze 150 Gramm 12 Minuten
Sellerie 1 Stück 20 Minuten
Spargel 200 Gramm 18 Minuten
Spinat 200 Gramm 10 Minuten
Tomaten 2 Stück 8 Minuten klein schneiden
Zucchini 1 Stück 15 Minuten klein schneiden
Karotten 3 Stück 5 Minuten klein schneiden

Gemüse aus dem Dampfgarer – die perfekte Beilage

Wenn es um Gemüse geht, sprechen die meisten Menschen natürlich von einer Beilage. Wer liebt nicht würziges Blaukraut oder gemischtes Rahmgemüse.

Für besonders bewusste Genießer kann Gemüse jedoch auch ohne Probleme zum Hauptgang werden. Auch hier finden sich heute viele kreative Rezepte, die einfach sind, aber Spaß machen.

Natürlich empfiehlt es sich auch, frisches Gemüse mit verschiedenen Getreidesorten zu kombinieren. Heute ist selbst im gewöhnlichen Lebensmittelhandel sehr viel erhältlich, wie z. B. Couscous, Bulgur oder Quinoa, aber auch Nudeln oder Reis. So kann man jeden Tag anders speisen und trotzdem niemals auf das Gemüse verzichten.

die besten Rezepte

Willst du dich ganz einfach gesund ernähren? Dann kann dir ein Dampfgarer für die Zubereitung von Gemüse mit Sicherheit eine Hilfe sein. So erhältst du auch die volle Ladung an Nährstoffen und Vitaminen!

Probier es aus!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dein Feedback hilft uns gute Artikel und Themen anzubieten. Bitte nimm dir ein paar Sekunden Zeit um zu voten!
Vielen Dank für deine Hilfe!